Du Herr, hast selbst in Händen
die ganze weite Welt,
kannst Menschenherzen wenden,
wie dir es wohlgefällt;
so gib doch deine Gnad
zu Fried und Liebesbanden,
verknüpf in allen Landen,
was sich getrennet hat.

Paul Gerhardt

 

 

RHEIN-LAHN. (9. Juni 2019) Ein Beispiel fürs Verknüpfen, von dem Paul Gerhardt schreibt, wird im Rhein-Lahn-Kreis schon lange gelebt, wo evangelische und katholische Christen an der Basis vielfach gemeinsam zusammenarbeiten. Mit dem ersten kreisweiten ökumenischen Pfingstfest am morgigen Pfingstmontag um 10.45 Uhr im Limeskastell Pohl wird diese Gemeinschaft besonders deutlich nach außen getragen. Infos dazu fnden Sie hier.

Die ein oder andere Herausforderung in dieser Welt lässt sich alleine nicht bewältigen. Stichworte sind Klimawandel und Konflikte. Da braucht es sehr viele Menschen, die an einem Strang ziehen. Die Hoffnung, dass das möglich ist, kann eine biblische Geschichte geben, auf die sich traditionell die Pfingstfeiertage beziehen. Sie erzählt vom Heiligen Geist, der die Menschen schon vor 2000 Jahren für ein gemeinsames Ziel verbunden hat.

Der Pfingstsonntag und –montag bieten nicht nur die Gelegenheit, die Sonnenstrahlen zu genießen. Sie laden auch zu besinnlichen Momenten ein. Denn die Feiertage beziehen sich auf eine Erzählung aus der Apostelgeschichte der Bibel: Die Jünger Jesu saßen in einem Haus in Jerusalem. Jesus war nicht dabei, denn er hatte diese Erde bereits verlassen. Wie sollte es ohne ihn weitergehen? Was sollten die Jünger nun tun? Es war der Heilige Geist, der in den Anhängern Jesu eine Eingebung bewirkte: Sie sollten anderen Menschen von Jesus erzählen.

Das taten sie auch – und durch den Heiligen Geist waren sie in der Lage, in den unterschiedlichen Sprachen ihrer Zuhörerinnen und Zuhörer zu sprechen. Die hoffnungsvollen Geschichten über Jesus hatte damals die Menschen miteinander verbunden, sie teilten miteinander ihren Glauben. 3.000 von ihnen ließen sich taufen. Damit gründeten sie vor rund 2.000 Jahren die erste christlichen Gemeinschaft. Deshalb gilt Pfingsten auch als der Geburtstag der Kirchen.

Mehr Informationen zum Pfingstfest finden sie hier.

 

Drucken E-Mail