Neue Räume für Bad Emser Tafel

Ehrenamtliches Team ist mit der sozialen Lebensmittel-Ausgabe in den Oranienweg umgezogen

 BAD EMS/RHEIN-LAHN. (11. Februar 2020) Sie sind ebenerdig, bieten einen großen Lagerraum, sind hell und freundlich und haben viele Parkplätze vor der Tür: die neuen Räume der Emser Tafel inmitten der Stadt Bad Ems. Zum Beginn des Jahres ist die von ehrenamtlichen Kräften organisierte Essensausgabe für bedürftige Menschen in der Kurstadt von der Wintersbergstraße in den Oranienweg umgezogen.

„Hier lässt sich prima arbeiten“, sagt Elisabeth Bittermann, Mitarbeiterin des etwa 40-köpfigen ehrenamtlichen Teams, das fürs Abholen, Ordnen und Austeilen der Lebensmittel sorgt. Und auch der Leiter des Diakonischen Werks Rhein-Lahn Burkhard Struth freute sich, dass sich die vielen Ehrenamtlichen am neuen Standort wohl fühlen. Die Ausgabe wird derzeit montags und donnerstags von 70 Haushalten genutzt, in denen 96 Erwachsene und 103 Kinder leben. „Die Nachfrage ist noch größer, aber wir haben die Kapazitätsgrenze erreicht“, so Marion Moll vom Diakonischen Werk. (bcm)

Infos zur Emser Tafel gibt das Diakonische Werk unter Telefon 02603/962330 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Zum Foto:
Mit vereinten Kräften ging es an den neuen Standort der Emser Tafel in den Oranienweg. Dort hat das ehrenamtliche Team jetzt noch mehr Platz zum Sortieren und der Ausgabe der Lebensmittel. Foto: Matern

Drucken E-Mail