Gebet und Gedenken

Kategorie
Aktuelles
Datum
9. November 2020 18:00 - 18:45

Am 9. November jährt sich zum 82. Mal die „Reichspogromnacht“, in der 1938 Hass und Hetze gegen die jüdische Bevölkerung in ganz Deutschland offen ausbrachen: Brennende Synagogen und Gebetsstätten, zerstörte und geplünderte Geschäfte, geschändete Friedhöfe – all das gab es auch im Rhein-Lahn-Kreis. Mit einem „Gebet und Gedenken“ wird das Evangelische Dekanat Nassauer Land zusammen mit der jüdischen Gemeinde am Montag, 9. November um 18 Uhr in Bad Ems in der Max-Jacob-Passage auf die damaligen Gräueltaten aufmerksam machen und an deren Opfer erinnern. In der Passage befand sich das jüdische Altenheim, an das heute noch eine Gedenktafel erinnert.

 
 

Alle Daten

  • 9. November 2020 18:00 - 18:45