Das Smartphone mit neuen Medien entdeckt

Modernes Bildungsangebot des evangelischen Dekanats Nassauer Land findet großen Anklang

 RHEIN-LAHN. (9. Januar 2020) 55 Frauen und Männer aus dem evangelischen Dekanat Nassauer Land ließen sich in den vergangenen Monaten im Umgang mit den Möglichkeiten des Smartphones schulen. Unter dem Motto „Smartphone entdecken“, den die Veranstalter des Dekanats Nassauer Land und des Zentrums Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ausgewählt hatten, wurde dabei sowohl auf klassische Treffen vor Ort als auch auf Schulungen mit neuen Medien gesetzt.

„Das war eine sehr spannende Veranstaltungsreihe, weil wir da Neuland betreten haben“, resümiert Ralf Skähr-Zöller nach drei Monaten. Der Dekanatsmitarbeiter, der für jüngere Seniorinnen und Senioren innovative Angebote entwickelt, und die Smartphone-Gruppe zusammen mit dem stellvertretenden Dekan Christian Dolke begleitete, war vom großen Interesse der Teilnehmenden sehr angetan. Dreimal gab es ganz klassische Treffen, um sich von Tobias Albers-Heinemann vom Zentrum Bildung und dessen Team ins Thema einführen zu lassen und offene Fragen loszuwerden.

Dazwischen wurden während elf Webinaren und mit zehn Youtube-Filmen die Möglichkeiten des modernen Kommunikationsinstruments vermittelt und Antworten auf konkrete Fragen gegeben. Für viele Teilnehmende war der Umgang mit dem Smartphone Neuland, andere hatten bereits gute Kenntnisse. Neben ganz praktischem technischem Wissen wie den Grundlagen mobiler Betriebssysteme oder der Bildbearbeitung wurden auch die sozialen Auswirkungen des Smartphones thematisiert, Sicherheitsfragen zur Datenverarbeitung bis hin zu Fake-News und den damit verbundenen Auswirkungen und einer „digitalen Zivilcourage“.

Das Projekt „Smartphone entdecken“ kann auch weiterhin genutzt werden. Nähere Informationen gibt es bei Ralf Skähr-Zöller unter Telefon 0260-5099271, E-Mail ralf.skaehr-zoellerekhn.de oder im Internet unter smartphone-entdecken.de.

Zum Foto:
Nicht nur mit Webinaren wurden die Teilnehmenden im Umgang mit dem Smartphone geschult, auch im Gemeindehaus der evangelischen Jakobusgemeinde in Diez-Freiendiez gab es drei Treffen.

Drucken E-Mail